in

Schock Giulia Siegel: Mordversuch nach Strip-Party in München!

Bilderquelle: MediaOne/RTL

Aus einer anfänglich rauschenden Geburtstagsrunde mit Promi-DJane Giulia Siegel (49) entwickelte sich ein tragischer Vorfall – ein blutiger Mordversuch mit Taxifahrer Özbek Y. (61) als Angeklagtem. Vor dem Münchner Landgericht wird ihm vorgeworfen, einem Fahrgast nach einer Rangelei einen fast zehn Zentimeter tiefen Bauchstich zugefügt zu haben.

Im Oktober 2022 feierten Jerome R. und seine Cousins Geburtstag, starteten in der Therme Erding und landeten schließlich im Münchner Promi-Lokal „H’ugo’s“. Dort kreuzten sie den Weg von Model und Moderatorin Giulia Siegel, mit der sie feierten und die die Gruppe animierte, mit ihr weiterzuziehen. Gemeinsam fuhr man in die Tabledance-Bar „Queens“, trennte sich jedoch dort. Die drei Männer stiegen in das Taxi von Özbek Y.

Infolge eines Streits im Taxi, der durch das Anzünden einer Zigarette durch Jerome R. ausgelöst wurde, soll es zu einem Handgemenge gekommen sein. Dabei wurde der Taxifahrer zu Boden gestoßen, und schließlich soll Özbek Y. mit einem Klappmesser Jerome R. einen fast zehn Zentimeter tiefen Stich in die Seite versetzt haben. Jerome R. brach blutend zusammen, und obwohl keine lebenswichtigen Organe verletzt wurden, bleibt er bis heute schwer traumatisiert und arbeitsunfähig.

Der Taxifahrer beruft sich auf Notwehr, indem er behauptet, zweimal aus dem Taxi gezerrt worden zu sein. Er betont, den Stich nicht wahrgenommen zu haben. Giulia Siegel wurde bisher nicht als Zeugin geladen, da sie keine Aussagen zum Vorfall machen könnte.

Die Verteidigung des Taxifahrers führt den renommierten Münchner Strafverteidiger Adam Ahmed. Giulia Siegel äußert sich gegenüber BILD und gibt an, von dem Vorfall erst jetzt erfahren zu haben: „Eine krasse Geschichte.“

Schock: Schumacher Gage – So viel Geld verliert Cora nach freiwilligen Auszug!

Rassistische-Aussage: Fliegt Anya Elsners Vater aus Dachungelcamp-Hotel?