in

„Rassismus hat in dieser Show keinen Platz“ Olivia Jones macht Dschungelcamp-Ansage!

Bilderquelle: Imago/GettyImages

Moderatorinnen reagieren entschieden auf möglichen Rassismus im Dschungelcamp

In den letzten Tagen sorgte die Dschungelcamp-Kandidatin Anya Elsner mit Details zu ihrem Sextraum mit Mitstreiter David Odonkor für Aufsehen. Die Reaktion ihres Vaters Michel, der sie auf ihrer Reise begleitet, schockierte jedoch die Fans und löste Spekulationen über möglichen Rassismus aus. In diesem Kontext hat Moderatorin Olivia Jones (54) klargestellt, dass Rassismus in der Show keinen Platz hat.

Bereits während der Liveschaltung zum Interview nach Australien äußerte die Künstlerin ihre Verwunderung über Anyas Vaters Äußerungen und betonte, dass er sich selbst dazu erklären müsse. „Aber von uns noch mal ganz unmissverständlich: Man kann über vieles diskutieren, aber Rassismus hat bei uns keinen Platz, denn wir sind bunt“, verkündete Olivia bei „Ich bin ein Star – Die Stunde danach“. Diese Position wurde von Kollegin Angela Finger-Erben (43) mit einem klaren „Absolut!“ bestätigt.

Die kontroverse Äußerung von Anyas Vater rief unter den Zuschauern Verärgerung hervor, und die Forderung nach Konsequenzen von RTL wurde laut. Ein besorgter User auf X äußerte sich: „Die widerliche Aussage von Anyas Vater in ‚Die Stunde danach‘. Ich erwarte Konsequenzen von RTL! Diese Tage gehen Millionen Menschen gegen Rassismus auf die Straßen und wie man hier sieht, ist es bitternötig!“

Nach Demos: Größter AfD-Absturz seit zwei Jahren! Alice Weidel unter Schock

Restef*cker: Oliver Pocher schießt heftig gegen neuen Freund von Amira – Christian Düren!