in

„Du bist dumm & hässlich“ Eric Sindermann weint beim „Promi Büßen“ in der Runde der Schande!

Foto: ProSieben

In der zweiten Staffel von „Das große Promi-Büßen“ steht der selbsternannte Modekönig Eric Sindermann (35) im Fokus der Moderatorin Olivia Jones (54). Die sechste Folge dieser Realityshow wirft einen intensiven Blick auf kontroverse TV-Auftritte des 35-Jährigen, insbesondere aus dem „Sommerhaus der Stars“ und „Promi Big Brother“. Olivia konfrontiert Eric mit Szenen, die nicht nur seine stagnierende Modekarriere, sondern auch Konflikte mit Mitbewohnern, darunter Paco Steinbeck (48), in den Vordergrund rücken. Die Diskussion über seine berufliche Entwicklung mit Mario Basler (54) im „Sommerhaus der Stars“ wird dabei besonders hervorgehoben.

In diesen kritischen Momenten fällt Olivia auf, dass ein wiederkehrender wunder Punkt in Erics Auftritten sichtbar wird – eine konstante Vulnerabilität, die in verschiedenen Situationen zum Ausdruck kommt. „Immer derselbe wunde Punkt“, stellt die Moderatorin fest und deutet auf ein Muster in Erics Verhalten hin.

Die Berührungspunkte mit Ablehnung und Nichternstnahme scheinen einen tiefen emotionalen Nerv bei dem Berliner zu treffen. Plötzlich bricht Eric in einem überraschend sentimentalen Moment seine Fassade und spricht offen über seine Jugend. „Ich wurde von der siebten Klasse an gehänselt. Mir wurde immer gesagt, ich bin dumm und hässlich“, gesteht der Realitystar. Dabei enthüllt er, dass diese Erfahrungen nicht nur seine Persönlichkeit geprägt haben, sondern auch sein Verhältnis zu seinen Eltern belasteten. In einem bewegenden Geständnis betont Eric, dass sein ständiges Bestreben darin bestand, seine Eltern stolz zu machen. Schließlich bricht er in Tränen aus, offenbarend, wie stark diese inneren Kämpfe ihn bis heute beeinflussen.

Foto: Joyn

Bester Start auf Joyn: „Forsthaus Rampensau“ bricht alle Rekorde!

Oliver Pocher überfällt Glücks-Guru Biyon Kattilathu! Eskalation – hinter den Kulissen